Tag-Archiv für »neue Medien«

Gastbeitrag: Internetabhängigkeit

Dienstag, 19. August 2014 10:58

Ein Beitrag von Christian Gottschlich

Das Internet ist in der heutigen Gesellschaft allgegenwärtig und als Kommunikationsmedium nicht mehr aus dem Alltag der Menschen wegzudenken. Insbesondere Kinder und Jugendliche, welche mit dem Internet aufgewachsen sind, stehen im Fokus der Medienindustrie und nutzen das Internet oftmals bedenkenlos. Diesem bedenkenlosen Umgang mit dem Internet stehen ältere Generationen häufig mit Skepsis gegenüber. Sie empfinden die Internetnutzung ihrer Kinder als suchthaftes Verhalten.

Diesem aktuell kontrovers geführten Diskurs, ob die exzessive Internetnutzung eine Sucht ist und Gefahren für die Entwicklung der Jugendlichen bestehen oder ob das Internet ein harmloser Teil der Lebenswelt der Jugendlichen ist, bin ich in meiner Bachelorthesis im Studium der Sozial Arbeit nachgegangen. Im Nachfolgenden möchte ich die wichtigsten Erkenntnisse mit Ihnen teilen. […]

Thema: Info | Kommentare (0) | Autor:

Warum soziale Netzwerke traurig machen können

Samstag, 10. Mai 2014 12:10

Zwei Forscher der Universität Insbruck fanden heraus, dass Facebook traurig machen kann. Warum? Je länger die 123 Probanden sich mit dem sozialen Netzwerk beschäftigten, desto mehr hatten sie das Gefühl, wertvolle Zeit zu verplempern. Die Ergebnisse zeigen, dass täglich hunderte Millionen Menschen Aktivitäten nachgehen, die sie als nicht bedeutungsvoll einstufen. Und das trübt die Stimmung.

Eine Ergänzung machen Forscher der Technischen Universität Darmstadt. Auch sie fanden bei ihren 600 Befragten heraus, dass sich diese während ihres Aufenthaltes bei Facebook oder kurz danach frustriert oder traurig fühlen. Als Ursache gaben diese Neid auf die positiven Berichte und Fotos ihrer Kontakte an. Um sich besser zu fühlen, profilieren sie sich anschließend selbst auf Facebook… und wecken damit ihrerseits die Neidgefühle ihrer Facebook-Kontakte.

Quelle: Focus online

 

Thema: Info | Kommentare (0) | Autor:

neue Broschüre zum Thema soziale Netzwerke

Montag, 19. August 2013 12:20

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergänzt ihre Kampagne „Ins Netz gehen“. Ab sofort gibt es auch eine kostenlose Broschüre zum Thema soziale Netzwerke. Angesprochen werden 12-18-jährige. In der Broschürenbeschreibung heißt es:

„Der Flyer sensibilisiert die jugendliche Zielgruppe für die maßvolle Nutzung Sozialer Netzwerke. Davon ausgehend, dass die meisten Jugendlichen in sozialen Netzwerken aktiv sind, wird zu einer selbstkritischen Nutzung dieser Medien angeregt. Die jungen Menschen werden beispielsweise eingeladen, ihr echtes Leben nicht zugunsten von virtuellen Freunden zu vernachlässigen. Auch die Art und Weise, wie Jugendliche sich im Netz darstellen und mitteilen, wird diskutiert. Darüber hinaus werden mögliche Anlaufstellen für die Jugendlichen genannt, die das Internet zu intensiv nutzen, wie zum Beispiel das Beratungsprogramm „Das andere Leben“ auf der Seite www.ins-netz-gehen.de.“

[…]

Thema: Info | Kommentare (0) | Autor:

Vortrag zu Medienkompetenz

Dienstag, 18. Juni 2013 10:35

Im Forum M findet am 06.11.2013, 19 Uhr ein Vortrag zum Thema Medienkompetenz/Mediengesundheit statt. Unter dem Titel „Kindheit 2.0 – Facebook, Killerspiele und Internetsucht. Wieviel Medien sind gesund?“ referiert der Experte Thomas Feibel. Der Eintritt zum Vortrag ist kostenlos.

Kindheit 2.0 – Facebook, Killerspiele und Internetsucht – Wieviel Medien sind gesund?
Einleitung: Dr. med. Klaus Reddemann
Moderation: Dr. med. Claus Pfannenstiel
In Kooperation mit dem Praxisnetzwerk für Kinder- und Jugendmedizin in der StädteRegion Aachen e.V.
Anmeldung und Reservierung unter: Telefon 0241/4777400.

 

Was Kinder und Jugendliche heute mit einer Vielzahl von Medien anstellen, ist wirklich beeindruckend. Es wird munter gesimst, gemimst, geklickt, geknipst, gefilmt, gepostet, geteilt und getwittert. Das alles vollziehen Mädchen und Jungen mit einer erstaunlichen Beiläufigkeit, die uns immer wieder große Bewunderung abringt. […]

Thema: Termine | Kommentare (0) | Autor:

Nachtrag: Fluchtwege aus der Realität

Sonntag, 2. Dezember 2012 22:08

Am 28.11.2012 fand die diesjährige Herbstfortbildung der Suchthilfe Aachen unter dem Titel „Fluchtwege aus der Realität – Wenn Spiele und virtuelle Welten krank machen“ statt. Hier finden Sie die Vorträge des Hauptreferenten, Holger Feindel sowie weitere interessante Informationen, die im Rahmen der Fortbildung erwähnt wurden:

Thema: Dokumentation, Fotogalerie | Kommentare (0) | Autor: