Tag-Archiv für »Move«

Newsletter Gesundheitsförderung aktuell

Montag, 8. Juli 2013 11:51

Heute ist der neue Newsletter „Gesundheitsförderung aktuell“ erschienen, in dem diesmal folgende Themen auf Sie warten:

  • Save the Date: Erfolgsfaktor Mitarbeitergesundheit: Gesundheit betrieblich managen
  • Umfrage zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Nachbericht zur Fortbildung MOVE am Arbeitsplatz
  • Gesetz zur Förderung der Prävention
  • Lexikon zum Buchstaben „I“
  • Veranstaltungshinweise

Der Newsletter steht hier für Sie zum Download bereit. […]

Thema: Newsletter "Gesundheitsförderung aktuell" | Kommentare (0) | Autor:

MOVE – motivierende Kurzintervention am Arbeitsplatz

Montag, 6. Mai 2013 22:18

Eine erhebliche Anzahl von Beschäftigten konsumiert riskant Alkohol. Sie schaden damit sich und ihren Familien. Aber auch ein Unternehmen ist möglicherweise durch höhere Fehlzeiten betroffener Mitarbeitenden, belastetes Arbeitsklima oder Beeinträchtigungen des Images betroffen.

Sie wollen diese Situation konstruktiv angehen, dem Betroffenen helfen und Ihre rechtlichen Verpflichtungen zur Fürsorgepflicht ernst nehmen?

Dann ist die dreitägige Fortbildung „MOVE – motivierende Kurzintervention am Arbeitsplatz“ vielleicht das Richtige für Sie! MOVE bietet ein Konzept, durch das Sie Beschäftigte, die schädigende Gesundheits- und Konsummuster aufweisen, in Informations- und Beratungsgesprächen motivieren können, ihr Verhalten zu ändern. Ziel ist es, gesundheitliche Gefährdungen abzubauen und wieder arbeitsfähig zu werden. […]

Thema: Aktionswoche Alkohol, Info, Termine | Kommentare (0) | Autor:

Nachtrag zum Move-Seminar

Freitag, 9. November 2012 19:12

Letzte Woche fand wieder ein Move-Seminar statt, an dem sechzehn Fachkräfte aus verschiedenen Einrichtungen teilnahmen. Hierzu gehörten z.B. Schulsozialarbeiter und Lehrer genauso wie Mitarbeiter der Suchthilfe, aus dem Bereich des BeWo oder der Jugendhilfe. Move steht für „motivierende Kurzintervention bei drogenkonsumierenden Jugendlichen“. Move bedeutet bei uns aber auch eine Fortbildung, mit der wir Körper und Kopf ganz kräftig in Bewegung bringen, wie die folgenden Bilder zeigen. Grundlagen des Konzeptes sind das transtheoretische Modell (auch „Rad der Veränderung“ genannt), das motivational interviewing nach Miller und Rollnick sowie Grundlagen der Suchtprävention („eigene Haltung“, „Hintergrundwissen zur Suchtentstehung“, „Stoffkunde“, „Rechtliches“). Diese Inhalte sind in zwölf Bausteine gegliedert. Neben theoretischen Inputs liegt der Schwerpunkt auf das eigene Ausprobieren und Erleben der Techniken in Form von Paar- oder Kleingruppenübungen. […]

Thema: Dokumentation | Kommentare (0) | Autor:

Move am Arbeitsplatz auch in der Region angekommen

Mittwoch, 14. März 2012 10:00

Das auf NRW-Ebene entwickelte Fortbildungskonzept „Move am Arbeitsplatz“ ist nun erstmalig auch in der Region angeboten worden. An drei Tagen setzten sich Personalverantwortliche der StädteRegion Aachen mit dem Thema betriebliche Suchtprävention/Sucht am Arbeitsplatz auseinander. In zwölf Bausteinen lernten sie Grundlagen  zu Motivation und Verhaltensänderungen kennen und übten Gespräche nach den Grundlagen des motivational interviewing. Ziel war es, einen Suchtmittelkonsum bei Beschäftigten zu erkennen und bereits frühzeitig durch Fürsorgegespräche zu intervenieren. Der Inhalt von Move wurde durch viele Übungen und Gespräche interessant vermittelt. Machen Sie sich selbst einen Eindruck mit Hilfe der folgenden Aussagen der Teilnehmer sowie Fotos:

[…]

Thema: Fotogalerie, Info | Kommentare (0) | Autor:

Gute Vorsätze, Teil 2

Donnerstag, 12. Januar 2012 10:46

Dem Phänomen „gute Vorsätze“ zu Beginn des Jahres hat sich auch die Sendung „Quarks und co“ vom 10.01.2012 („Gute Vorsätze – die Wissenschaft vom inneren Schweinehund“) gewidmet. Hier ging es u.a. darum,

  • wo die „guten Vorsätze“ überhaupt her kommen,
  • welche die beliebtesten sind,
  • warum es einem der „innere Schweinehund“ oft so schwer macht, das eigene Verhalten zu verändern,
  • welche Faktoren zur erfolgreichen Verhaltensveränderung nicht fehlen dürfen (Wichtigkeit und Zuversicht)
  • was man bei der Entwicklung von Zielen beachten sollte, damit sie auch erreichbar sind
  • wie Verhaltensveränderungen auch durchgehalten werden können.

Die Sendung ist wirklich empfehlenswert und hier einzusehen:

Thema: Info | Kommentare (0) | Autor: