Tag-Archiv für »Alkoholprävention«

Alkohol und Aggression

Dienstag, 24. Juni 2014 11:58

Da wo viel Alkohol getrunken wird, kochen auch häufig die Emotionen über. Häufig kommt es zu Pöbeleien und Auseinandersetzung. Aber warum macht Alkohol einige Menschen – vorallem Jungen und Männer – aggressiv? Berliner Wissenschaftler haben hierzu den aktuellen Forschungsstand zusammengefasst und festgestellt, dass soziale und neurobiologische Faktoren bei alkoholbezogener Gewalt oft Hand in Hand gehen. Alkohol bringt die Botenstoffsysteme im Gehirn durcheinander, sodass neben der dämpfenden Wirkung auch die Verhaltenskontrolle beeinflusst wird. Unter anderem wird durch Alkohol die Aktivität der Amygdala, der Hirnregion, die an der Entstehung von Furcht und Angst beteiligt ist, erhöht. Daher fällt es einem Alkoholisierten schwer, eine Situation, wie zum Beispiel ein versehentlicher Rempler in einer Bar, entspannt einzuordnen. Neben den neurobiologischen Erklärungsmodellen beeinflussen aber auch schon frühkindliche Lebenserfahrungen und traditionelle Rollenmuster das Verhalten bei alkoholbezogener Aggression. Auf die Thematik „Alkohol und Aggression“ geht der neue Alkoholspiegel der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein.

 

 

Thema: Info | Kommentare (0) | Autor:

Keine Trendwende beim Rauschtrinken

Montag, 7. April 2014 11:55

Heute wurde die repräsentative Studie „Der Alkoholkonsum von Jugendlichen und jungen Erwachsener in Deutschland 2012“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen, dass  sich etwa 17 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren mindestens einmal im Monat in einen Rausch trinken. Bei den 18- bis 25-Jährigen sind es sogar 44 Prozent. Damit ist beim Rauschtrinken im Vergleich zur Erhebung in 2010 (18 Prozent/ 42 Prozent) keine Trendwende sichtbar. […]

Thema: Info, Studie | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholkonsum zu Karneval

Mittwoch, 26. Februar 2014 12:36

Karneval steht vor der Türe. Auch wenn dabei Pappnase, Schunkeln und jeck sein im Vordergrund stehen sollte, spielt der Alkoholkonsum für viele Feiernde eine große Rolle. Daher informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vor den bunten Tagen verstärkt über die Risiken des hohen Alkoholkonsums:

„Jeder Rauschzustand ist eine Vergiftung. Im Rausch erhöht sich nicht nur das Unfallrisiko, auch die Gewaltbereitschaft nimmt zu, denn Alkohol kann impulsive Gefühle wie Eifersucht, Wut oder Neid verstärken“, warnt Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). „Eine Alkoholvergiftung kann zudem lebensgefährlich sein. Insbesondere Jugendliche sind gefährdet, sich mit Hochprozentigem ins Koma zu trinken. Das passiert schneller, als viele meinen.“

Bei Jugendlichen wirke das Zellgift Alkohol besonders schnell und schädlich.  […]

Thema: Info | Kommentare (0) | Autor:

Alkuin-Realschule kreativ gegen Komasaufen

Donnerstag, 13. Februar 2014 10:19

20140212_121625Die Klasse 7a der Alkuin-Realschule beteiligt sich am DAK-Wettbewerb „Bunt statt blau“. Dazu haben sich die Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin und der Schulsozialarbeiterin zunächst über Gesprächsrunden dem Thema „Alkohol und Rauschtrinken“ genähert. Diskutiert wurde über Nachteile des Alkohols und des „blau sein“. Anschließend wurden „bunte“ Alternativen entwickelt. Schließlich ging es darum, diese Ideen zu Papier zu bringen – mit Ölkreide, Fingerfarbe oder Buntstiften. Egal: Hauptsache bunt (statt blau)! An den ersten zwei Stunden des Kunstunterrichtes nahm am 12.02.2014 auch der WDR teil. Ein TV-Beitrag dazu wurde noch am gleichen Abend in der Aachener Lokalzeit ausgestrahlt.
Mit ihren Kunstwerken beteiligen sich die Schüler anschließend an den DAK-Wettbewerb und hoffe auf Gewinne in Aachen oder sogar auf der Bundesebene. Wir drücken die Daumen und freuen uns, die Klasse bei unseren nächsten Präventionsveranstaltungen wieder zu treffen! Weitere Eindrücke sehen Sie in unserer Bildergalerie.

[…]

Thema: Fotogalerie, Info | Kommentare (0) | Autor:

Plakatwettbewerb Bunt statt blau

Dienstag, 11. Februar 2014 12:43

Bereits zum fünften Mal ruft die DAK-Gesundheit Jugendliche auf, sich am Plakatwettbewerb „Bunt statt blau“ zu beteiligen. Egal ob mit Buntstift, Pinsel oder Foto und Computer…Wichtig ist, dass Jugendliche Farbe gegen das Komasaufen bekennen und sich kreativ mit dem Thema auseinandersetzen. Zu gewinnen gibt es tolle Sachpreise sowie Geldpreise bis zu 500,- Euro. Die Schirmherrschaft haben die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, sowie in NRW die Gesundheitsministerin, Barbara Steffens, übernommen. 

Steigende Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen
Hintergrund für den Wettbewerb sind die weiterhin hohen Zahlen der Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen. Laut Statistik der DAK sind alleine in der StädteRegion Aachen 172 Jugendliche in 2012 mit Alkoholrausch ins Krankenhaus gekommen. Damit ist die Zahl jugendlicher „Komasäufer“ in unserer Region erneut gestiegen. […]

Thema: Info | Kommentare (0) | Autor: