Dokumentation zum Aktionstag Glücksspielsucht

Montag, 16. Oktober 2017 12:45

IMG-20170927-WA0011Am 27.09.2017 fand der bundesweite Aktionstag Glücksspielsucht statt, an dem sich auch die Suchthilfe Aachen beteiligt hat. Im Rahmen der Fortbildung „Spielen ist nicht gleich spielen“ wurden Multiplikatoren über die Unterschiede und Gemeinsamkeit von pathologischem Glücksspiel und Onlinespielen informiert.

Im Nachgang stellen wir Ihnen hier die Bilder der Veranstaltung und Flipcharts zur Verfügung.

 

 

[… weiterlesen]

Thema: Dokumentation, Fotogalerie | Kommentare (0)

Broschüre zum Thema Kinder suchtkranker Eltern

Sonntag, 8. Oktober 2017 9:53

Luis und Alina schreiben Tagebuch, denn ihr Vater trinkt. Das bestimmt den Familienalltag. Den Tagebüchern vertrauen sie ihre Gedanken und Wünsche an. Immer müssen sie Rücksicht nehmen. Auf den Vater. Auf die Mutter, die gern mehr machen möchte, als sie kann. Versprechungen werden nicht eingehalten…

Mit der Broschüre „Luis und Alina“ wird das Familienleben 10- bis 15-jähriger Kinder aus suchtbelasteten Familien thematisiert. Sie ist zur Weitergabe an Kinder Suchtkranker gedacht. Das Begleitheft zur Broschüre „Luis und Alina“ vermittelt Fachkräften und Ehrenamtlichen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungswesen sowie Angehörigen die besonderen Probleme Kinder Suchtkranker. Auch finden sich Hinweise zur Kontakt- und Gesprächsaufnahme – und deren Grenzen.

Beide Publikationen können Sie bei der DHS kostenfrei, auch in größerer Stückzahl, unter http://www.dhs.de/informationsmaterial/bestellung bestellen. Unter http://www.dhs.de/informationsmaterial/broschueren-und-faltblaetter.html stehen beide Broschüren zum Download bereit.

Quelle: DHS-Newsletter

Thema: Info | Kommentare (0)

Neue Praktikantin in der Suchtberatung

Donnerstag, 5. Oktober 2017 8:33

Verena WunderlichMein Name ist Verena Wunderlich. Ich bin 24 Jahre alt und komme aus Düren. Zurzeit befinde ich mich im 5. Fachsemester Soziale Arbeit an der Katholischen Fachhochschule Aachen. Mein Semesterpraktikum absolviere ich seit September in der Hermannstraße der Suchthilfe Aachen. Passend dazu habe ich mich für das Interdisziplinäre Seminar „Klinische Sozialarbeit“ unter der Leitung von Prof. Deimel entschieden. Der Schwerpunkt in diesem Praktikum liegt im Bereich betriebliche Suchtprävention und im Bereich Beratung.

Durch meinen Nebenjob im Betreuten Wohnen für psychische Erkrankungen und Suchterkrankungen, konnte ich bereits einige Erfahrungen in diesem Arbeitsfeld sammeln. Ich habe mich für die Suchthilfe Aachen entschieden, um meine bereits gesammelten Erfahrungen zu festigen und zu erweitern.

Ich habe bereits eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin absolviert und ein Jahr in einem Familienzentrum gearbeitet. Dort war ich Gruppenleiterin einer heilpädagogischen Gruppe und habe Kinder mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen betreut.

 

Thema: Info | Kommentare (0)

Vorstellung Praktikant bei Feuervogel

Montag, 2. Oktober 2017 11:12

David_BrüsslerMein Name ist David Brüsseler und ich studiere derzeit im 5. Fachsemester Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW in Aachen. Seit Ende August leiste ich in der Einrichtung „Feuervogel – Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern“ in der Monheimsalle unter der Leitung von Marie Gurr meine Praxisphase ab. Das Projekt wendet sich an Kinder und Jugendliche von mindestens einem suchtkranken Elternteil. Hierbei gehört es zu meinen Aufgaben den Kindern und Jugendlichen im Team einen Rahmen zu bieten, in dem sie Zuverlässigkeit, Akzeptanz, Entlastung, Austausch und positive Bestätigung erfahren. In den Gruppen findet dabei außerdem eine altersgerechte Unterstützung und Hilfestellung des Erlebten sowie eine kindgerechte Aufklärung über die Suchterkrankung statt.
Begleitend dazu nehme ich an dem interdisziplinären Seminar „Klinische Sozialarbeit“ unter der Leitung von Prof. Dr. Deimel teil.

Bereits in meiner Schulzeit hatte ich die Möglichkeit, mich bei dem Peerprojekt meiner schule (Viktoriaschule Aachen) von der Suchthilfe Aachen fortbilden zu lassen und konnte somit erste Erfahrungen mit der Thematik Suchtmittel und -Erkrankung, Suchtprävention  sowie dem Handlungsfeld der Suchthilfe machen.
Neben meinem ersten Studienprojekt bei der Dreiland Jugendhilfe VoG in Eupen und jahrelanger Kinder- und Jugendarbeit im benachbarten Gemeindezentrum in Kohlscheid, war ich auch im Stadttheater Aachen und dem Theaterpädagogischen Zentrum des DasDa Theaters in den Abteilungen der Theaterpädagogik tätig.
Ich freue mich sehr darauf, meine bereits erworbene Kompetenzen und Erfahrungen vereinen zu können und bei Feuervogel nun weitere Einblicke in den Bereichen der Suchtprävention, der Arbeit mit Eltern und sozialen Gruppenarbeit zu erhalten.

Thema: Presseinformation | Kommentare (0)

Voller Erfolg beim ersten Designmarkt am Kaiserplatz

Freitag, 29. September 2017 11:49

Designmarkt_3Das niedrigschwellige Kontaktzentrum der Suchthilfe „Troddwar“ lud am 22.09.2017 zum ersten TRODDWAR | 1m²arkt ein. Das Troddwar war in den letzten Jahren bemüht, seine Türen für kreative und kunstschaffende Bürger der Stadt Aachen zu öffnen. Mit Veranstaltungen wie dem Poetryslam „Kaiserslam“ und der Jörg Böckem-Lesung „Lass mich die Nacht überleben“ schuf das Team des Troddwars Orte der Begegnung für Jedermann. Klienten der Suchthilfe, Interessierte Anwohner und Bürger ohne Berührungspunkte zum Suchthilfesystem trafen sich und verbrachten gemeinsam unbeschwerte Stunden ohne Vorurteile und gesellschaftliche Barrieren.
Am 22.09.2017 war es Zeit eine neue Idee in die Wirklichkeit umzusetzen. Der TRODDWAR | 1m²arkt war ein Nachtmarkt für regionale Designer, Künstler und Kreative. Den Ausstellern wurde ein ca. 1m² großer Tisch als Verkaufsfläche zur Verfügung gestellt. Diesen Raum durften die Designer mit ihren Exponaten selbst gestalten. Mit 16 Austellern war der 1m²arkt komplett ausgebucht. [… weiterlesen]

Thema: Dokumentation, Fotogalerie | Kommentare (0)