Presseinfo: Aktion Wunschbaum

IMG_0891Luisenhospital und Suchthilfe Aachen setzen sich gemeinsam für Kinder suchterkrankter Eltern ein.

Bunt geschmückt, mit vielen Wünschen von Kindern suchterkrankter Eltern – so stand der Weihnachtsbaum seit Wochen in der Eingangshalle des Luisenhospitals. Jetzt türmen sich an die 160 liebevoll eingepackte Päckchen darunter. Viele Besucher und Mitarbeiter des Hauses haben sich auf den Weg gemacht, um die Wünsche der Kinder zu erfüllen.

Bereits zum vierten Mal unterstützt das Luisenhospital mit der Aktion Wunschbaum das Projekt Feuervogel – Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern, welches von der Suchthilfe Aachen ins Leben gerufen worden ist. „Ich finde gut, dass wir damit die benachteiligten Kinder in der unmittelbaren Umgebung unterstützen können“, freut sich Werner Reiche, Vorstandsvorsitzende des Luisenhospitals über das Engagement.

IMG_0891_„In Aachen leben rund 6000 Kinder und Jugendliche in suchtbelasteten Familien. Wir sind begeistert von der Vielzahl an liebevoll verpackten Geschenken und der guten Organisation. Es sind dieses Jahr mehr als je zuvor “, berichtet Gudrun Jelich, Geschäftsleitung der Suchthilfe Aachen, die das Projekt begleitet. Auch Dr. Kirstin von Trotha, Vorstandsreferentin im Luisenhospital und Projektkoordinatorin ist sehr zufrieden: „Ich danke allen, die dieses Projekt ermöglicht haben und freue mich über das große Engagement unserer Mitarbeiter und Besucher“.

Die Entwicklung von Schutzfaktoren gegen Sucht ist eines der Ziele des „Feuervogels“. Dazu gehört vor allem auch, dass diese einfach mal Kind sein können.

Eine gebrauchte Gitarre, ein rotes BobbyBar, Einhornschuhe oder Puppenhaus; die Wünsche der ein- bis 17-jährigen Kinder sind vielfältig. „Alle diese Wünsche wurden erfüllt und werden durch die Suchthilfe jetzt an die Familien verteilt, damit sie noch rechtzeitig zu Weihnachten ankommen“, freut sich Jelich über die breite Beteiligung. „Doch auch die Wünsche, die noch nicht besorgt werden konnten, werden wir durch Spendengelder rechtzeitig erfüllen“, versichert sie. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun.

Spendenkonto Caritas
Sparkasse Aachen
IBAN: DE 39050000000000 70 70
BIC: AACSDE33
Spendenzweck: Wunschbaum Luisenhospital

Kontakt:
Frau Gudrun Jelich, Geschäftsleitung Suchthilfe Aachen
Tel: 0241-41356128; Mail: jelich {at} suchthilfe-aachen(.)de
Frau Nicole Kuckartz, PR-Referentin Luisenhospital Aachen
Tel: 0241 -4142134; Mail: nicole.kuckartz {at} luisenhospital(.)de

Diesen Artikel bookmarken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • Linkarena
  • MySpace
  • Technorati
  • TwitThis
  • YahooMyWeb
  • Y!GG
  • Webnews
Tags »

Autor:
Datum: Montag, 18. Dezember 2017 9:48
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Presseinformation

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben