Geplant: Spielerkarte gegen Automatenspielsucht

Die Regierung diskutiert die Einführung einer „Spielerkarte“ für Automatenspieler. Zukünftig soll jeder, der am Automaten spielen will, Zugang nur über diese Karte erhalten. Ziel sei es, dem Jugendschutz zu verstärken und Spielsucht zu verhindern. Grundsätzlich begrüßen wir alle Vorhaben, die die Verfügbarkeit zum Automatenspiel zu verringern, da ein nicht zu unterschätzendes Suchtrisiko von Geldspielautomaten ausgeht. Allerdings scheint uns der Entwurf der Regierung noch recht unausgegoren und nicht weitreichend genug zu sein:

  • Diese Spielerkarte soll nicht personengebunden sein. D.h., dass Spieler die Karte untereinander abgeben können – auch an Minderjährige. Die Idee, den Jugendschutz dadurch voranzutreiben, wird also ausgehebelt.
  • Die Karte soll weder Gewinnen noch Einsätze regulieren, was dem Ziel „Verhinderung einer Suchtproblematik“ wiederspricht. Exzessive Spieler lassen sich durch diese Art der Karte nicht von ihrem Suchtverhalten abbringen.
  • Viele Fragen der technischen Umsetzung und des Datenschutzes sind noch nicht geklärt.

Stattdessen empfehlen wir, wie auch die Landesfachstelle Glücksspielsucht in NRW, eine personengebundene Spielerkarte kombiniert mit Ausweiskontrolle sowie die Herabsetzung der Gewinnchancen und Einsätze am Automaten. Auch die Möglichkeit, sich für das Automatenspiel sperren zu lassen – wie bereits im Spielcasino möglich – erscheint sinnvoll.

Wenn Sie sich mehr für diese Thematik interessieren, finden Sie hier einen Artikel aus dem Online-Magazin Spiegel sowie hier einen aus der WAZ.

Diesen Artikel bookmarken: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • Linkarena
  • MySpace
  • Technorati
  • TwitThis
  • YahooMyWeb
  • Y!GG
  • Webnews

Autor:
Datum: Montag, 27. August 2012 9:46
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Info, Kommentar

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben