Stark statt breit – Schüler der Mies-van-der-Rohe-Schule informieren zum Thema Cannabis

Freitag, 20. Januar 2017 11:46

Logo_stark_statt_breitUnter dem Motto „Stark statt breit“ informieren 15 Schüler der Mies-van-der-Rohe-Schule, dem Berufskolleg für Technik in der Städteregion Aachen, am Montag, den 30. Januar 2017 ihre Mitschüler der Fachoberschulklassen 11 zum Thema Cannabis. Damit sie diese verantwortungsvolle Aufgabe meistern können, werden sie am Mittwoch, den 25. Januar 2017 in der Suchthilfe Aachen geschult. „Hier erfahren sie einerseits Wissenswertes zur Substanz, andererseits methodische Ideen zur Vermittlung dieser Informationen“, erklärt Yvonne Michel, Mitarbeiterin der Suchthilfe Aachen das Konzept. „Aufgabe der ausgebildeten Schüler – sogenannten ‚Peers‘ – wird es sein, diese neu gewonnenen Erkenntnisse zur illegalen Droge Cannabis mit ihren Mitschülern zu besprechen.“

 

Informationen durch Gleichaltrige wirken
Um die Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 19 Jahren zu erreichen, setzt die Schule seit einigen Jahren u.a. auf den Einsatz dieser Peers. Der englische Begriff lässt sich mit ‚Gleichaltrige‘ oder ‚Gleichgesinnte‘ übersetzen. [… weiterlesen]

Thema: Presseinformation, stark statt breit | Kommentare (0)

Computerspielsucht wird für eine steigende zahl zum Problem

Donnerstag, 19. Januar 2017 11:57

Einer Studie der DAK zufolge, die Ende 2016 veröffentlicht wurde, ist jeder zwölfte männliche Heranwachsende in Deutschland computerspielsüchtig. Demnach erfüllen 8,4% der Jungen und jungen Männer im Alter von zwölf bis 25 Jahren die von den Forschern benutzte Definition für eine Abhängigkeit. Der Anteil der betroffenen Mädchen und jungen Frauen ist mit 2,9% viel niedriger. 5,7% gelten als krankhaft betroffen.(Anmerkung: Offiziell ist Onlinesucht noch nicht als Krankheit anerkannt, weshalb es auch keine eindeutigen, allgemein gültigen Diagnosekriterien nach dem ICD gibt.)

Etwa jeder vierte Computer- oder Smartphone-Spieler ist an Wochentagen jeweils rund eine Stunde mit dem Computerspielen beschäftigt. 12% spielen vier Stunden oder mehr. An den Wochenenden liegen die Zeiten deutlich darüber. Krankhaft Betroffene verbringen in der Woche fast drei Stunden täglich, samstags und sonntags knapp vier Stunden mit dem Computerspielen. 

Vor allem bei den betroffenen Jungen und jungen Männern bringt die exzessive Mediennutzung zum Teil massive Probleme mit sich: [… weiterlesen]

Thema: Studie | Kommentare (0)

Stark statt breit: Feierstarter bilden sich fort

Mittwoch, 18. Januar 2017 8:20

Logo_stark_statt_breitSeit 2 Jahren sind die „Feierstarter“ in den Kommunen Herzogenrath und Eschweiler im Rahmen der Alkoholprävention aktiv. Die Peers unterstützen die Kollegen der Mobilen Jugendarbeit / Jugendämter bei Veranstaltungen und klären über Risiken und Gefahren übermäßigen Alkoholkonsums auf. „Die Feierstarter unterstützen uns nicht nur im Karneval, sondern sind das ganze Jahr bei ausgesuchten jugendtypischen Veranstaltungen mit uns im Einsatz“, berichtet Julia Bleilevens von der Mobilen Jugendarbeit in Herzogenrath.

Geschult werden die ca. 15-20 jungen Erwachsenen im Alter von 17-25 Jahren regelmäßig durch die Fachstelle für Suchtvorbeugung der Diakonie. „Die Peers wollten Ihren Horizont erweitern und für Fragen über die Alkoholprävention hinaus gewappnet sein. Das haben wir natürlich gern aufgegriffen und schon bei der letzten Wochenendschulung ausführlich für Jugendliche typische andere legale und illegale Drogen und Verhaltensweisen gemeinsam in den Blick genommen“, so Elke Koch und Gabi Fischer von der Fachstelle für Suchtvorbeugung. „Bei unseren Einsätzen kamen wir in den Gesprächen mit Jugendlichen auch auf das Thema Cannabis. Uns ist dort klar geworden, dass wir gerne mehr Informationen gerade über Cannabis weitergeben würden uns aber das fundierte Hintergrundwissen bis heute gefehlt hat,“ erklärt Mouhina von den Feierstartern. „Vor allem das nicht vorhandene Unrechtsbewusstsein in Bezug auf den Umgang mit Cannabis ist immer wieder problematisch,“ ergänzt Nicole Hillemacher-Esser aus ihren Erfahrungen in der Mobilen Jugendarbeit in Eschweiler. [… weiterlesen]

Thema: stark statt breit | Kommentare (0)

Newsletter aktuell erschienen

Donnerstag, 12. Januar 2017 13:51

Der erste Newsletter „Newsletter Suchtprävention aktuell“ für dieses Jahr ist erschienen. Lesen Sie folgende Beiträge:

  • Gute Vorsätze für das neue Jahr
  • Nachtrag Austauschtreffen Suchtprävention
  • Veranstaltungsempfehlung: „Es ist alles nicht so einfach“ – Leben mit dem Fetalen Alkoholsyndrom
  • Studie: Komasaufen bei Jugendlichen rückläufig
  • Das Jahr startet mit interessanten Terminen und Veranstaltungen.

Wenn auch Sie den Newsletter regelmäßig, kostenlos als pdf-Datei ala E-Mail erhalten möchten, tragen Sie sich in unseren Verteiler ein. Eine Kurze Mail an mailat {at} suchthilfe-aachen(.)de genügt.

Thema: Newsletter | Kommentare (0)

Fortbildungsprogramm 2017 der Suchthilfe Aachen

Montag, 9. Januar 2017 12:26

Als Suchthilfe Aachen in Trägerschaft von Caritas und Diakonie sind wir seit 2004 der Ansprechpartner für Betroffene, Angehörige und Multiplikatoren im Bereich der ambulanten Beratung und Behandlung sowie der Suchtprävention in der Stadt Aachen. Gerne teilen wir unser Wissen mit Ihnen, um den Umgang mit Betroffenen zu verbessern und Maßnahmen der Suchtprävention im „Schneeballsystem“ weiter auszubauen.

Auch 2017 bieten wir Ihnen wieder Vorträge, Workshops und Fortbildungen zu verschiedenen Schwerpunktthemen an, die wir Ihnen in einem Fortbildungsprogramm zusammen gefasst haben. Dazu haben wir Altbewährtes sowie Trendthemen mit Ihren Wünschen und Bedarfen, die uns erreicht haben, kombiniert. Das Programm steht Ihnen als pdf-Datei zur Verfügung. Als Broschüre kann es in entsprechender Stückzahl gerne kostenlos in unserem Sekretariat bestellt werden: Octavia Mailat, Tel.: 0241/41356128, mailat {at} suchthilfe-aachen(.)de.

Wir hoffen, Ihren Nerv damit zu treffen. In diesem Jahr wird unser Programm zusätzlich mit einem Informationsabend für Eltern, einem Workshop für ehemalige Patienten aus der Ambulanten Therapie/ Nachsorge sowie Einrichtungsführungen und einem Tag der offenen Tür im Troddwar am Kaiserplatz ergänzt.

Für Sie ist nichts Passendes dabei? Dann sprechen Sie uns an. Gerne entwickeln wir für Sie und Ihr Team Seminare, in denen Platz für Ihre individuellen fragen ist.

Februar

Mittwoch, 15.02.2017, 14 – 17 Uhr
„Methodenkoffer Cannabis“ – praktische Methoden der Cannabisprävention [… weiterlesen]

Thema: Info, Termine | Kommentare (0)